Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1980 > 02 > 9     vorheriger Artikel | nächster Artikel


ÜberschriftHow the United States sees us
ÜberschriftPRESIDENT Carter's special adviser on the Caribbean, Philip Habib, chose last November's Miami Conference on Trade, Investment and Development in the Caribbean, as the forum to outline the United States' relations with the Caribbean, a region with which it claims to be "inexorably linked". Top Government, business and labour leaders of the region participated in the conference. As President Carter did in his message to the conference, Mr. Habib also made clear America's anxiety that Cuban influence on political decisions in the region is now quite evident in a number of CARJCOM countries, "Contact" publishes below the full text of Mr. Habib's keynote address to the Miami Conference to help readers better appreciate the Carter Administration's current attitude toward the Caribbean:
ÜberschriftMiami Conference on the Caribbean
MediumCaribbean Contact, Bridgetown
LandBarbados
SpracheEnglisch
Erscheinungsdatum1980-01-15
AutorPHILIP HABIB
Anzahl Artikel-Seiten2
Seite im Pressespiegel9
AbstractWortlaut einer Ansprache des Karibik-Beraters des US-Präsidenten Carter, Philip Habib, über die nordamerikanische Politik in der Region anlässlich einer in Miami durchgeführten Konferenz über Handel, Investitionen und Entwicklung im Karibischen Raum.
SchlagwörterAmerika, Außenwirtschaft, Internationale Beziehungen, Karibischer Raum, Pazifik, Quellenmaterial, Rede, USA
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung

 
Weitere Seiten des Artikels:1  2