Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1982 > 24 > 45     vorheriger Artikel | nächster Artikel


ÜberschriftRespuesta positiva del Euromercado para México
ÜberschriftEl ultimátum del Fondo Monetario Internacional (FMI) a la banca privada mundial para socorrer a México fue efectivo, si bien la fecha limite para comprometer fondos, el 15 de diciembre, no fue observada. De los US$5bn pedidos ya se han recibido compromisos por más de US$4bn, y los télex siguen llegando a las oficinas del Bank of America, el coordinador global de la operación. El Fondo Monetario Internacional cuenta así con el respaldo suficiente como para declarar Viable' el plan de estabilización mexicano, aprobando su propio paquete de asistencia, que suma US$3,84bn para los próximos 3 años. El problema de todo esto es que, si bien el gobierno del Presidente Miguel de la Madrid ha aceptado la durísima cuota de austeridad que se le exigía, es muy improbable que el pueblo mexicano haga otro tanto.
MediumInforme Latinoamericano, London
LandGroßbritannien
SpracheSpanisch
Erscheinungsdatum1982-12-24
Anzahl Artikel-Seiten2
Seite im Pressespiegel45
AbstractBericht über die alles in allem positiven Reaktionen der insgesamt 1.400 Gläubigerbanken auf die Finanzierungsvorschläge Mexikos für die anstehenden Umschuldungen bzw. die Neuverschuldung in Höhe von US$ 5 Mrd., wobei die politische Durchsetzbarkeit im Lande offen bleibt. [LIBOR: London Interbank Offered Rate = internationaler Orientierungszinssatz in Kreditgeschäften zwischen Banken am Londoner Kreditmarkt, z.Zt. 9%, Prime Rate = vergleichbarer US-amerikan. Orientierungssatz für Kreditnehmer erster Kategorie, z. Zt. 9,125%].
SchlagwörterAmerika, Bank, Europa, Finanzen, Finanzwirtschaft, IMF, Institutionen, Kredit, Kreditwesen, Sparwesen, Mexiko, Pazifik, USA, Verschuldung
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung

 
Weitere Seiten des Artikels:1  2