Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1997 > 07 > 33     vorheriger Artikel | nächster Artikel


ÜberschriftAcuerdo: Cárdenas designará titulares en PGJDF y SSP
ÜberschriftRosa Elvira Vargas y Alonso Urrutia a Al reunirse por primera vez en Los Pinos, el jefe de gobierno electo del Distrito Federal, Cuauhtemoc Cárdenas, y el presidente Ernesto Zedillo alcanzaron acuerdos sustanciales: plena libertad para que aquél designe al procurador de Justicia y al jefe de la policía capitalina y para que desde ahora participe en la formulación de los proyectos de Presupuesto de Egresos y de Ley de Ingresos para 1998 (...)
MediumLa Jornada (Internet), México D.F.
LandMexiko
SpracheSpanisch
Erscheinungsdatum1997-07-15
Anzahl Artikel-Seiten1
Seite im Pressespiegel33
AbstractDie Wahlen vom 6. Juli 1997 - Neuwahl des Abgeordnetenhauses zur Mitte des Sexenio der Zedillo-Administration, erstmalige Wahl eines Regierungschefs und Neuwahl der Abgeordnetenversammlung im Distrito Federal (Landeshauptstadt) sowie Gouverneurswahlen in sechs Bundesstaaten (Campeche, Colima, Nuevo León, Querétaro, San Luis Potosíund Sonora) - bedeuten eine Zäsur für das politische System Mexikos: Die seit 70 Jahren regierende "Partei der institutionellen Revolution" (PRI) verlor im Abgeordnetenhaus die Mehrheit und erfuhr in Mexiko-Stadt eine erdrutschartige Niederlage. Hier siegte überzeugend der Kandidat der linken Oppositionspartei PRD, Cuauhtemoc Cárdenas, während in den nördlichen Bundesstaaten Nuevo León und Querétaro die konservative Oppositionspartei PAN den Sieg davontrug. Beobachter berichteten von weitgehend sauberen Wahlen andererseits gab es auch massive Vorwürfe wegen Wahlbetrugs (v.a. von PRD-Anhängern in Campeche). - Wahlergebnisse (Tabellen und Graphiken), Nachrichten, Wahlanalysen und Kommentare.
SchlagwörterAmerika, Innenpolitik, Mexiko, Wahl
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung