Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1997 > 09 > 62     vorheriger Artikel | nächster Artikel


ÜberschriftVivir en Bolivia es un verdadero drama
ÜberschriftSegún el último informe del PNUD, el municipio más rico está en la provincia Andrés Ibáñez, de Santa Cruz. Ahí la esperanza de vida es 64 años, la tasa de analfabetismo de mayores de 15 años alcanza sólo al 5 por ciento y el ingreso anual promedio es 3.664 dólares. El más pobre es Tinquipaya, de Potosí, con una esperanza de vida de 43 años, analfabetismo del 71 por ciento, e ingreso anual de 473 dólares.
ÜberschriftDe 311 municipios, 261 tienen desarrollo humano bajo
MediumPresencia, La Paz
LandBolivien
SpracheSpanisch
Erscheinungsdatum1997-09-06
Anzahl Artikel-Seiten1
Seite im Pressespiegel62
AbstractAuszüge aus dem letzten Bericht der "UNDP" über die Entwicklung der Armut in Bolivien (mit Tabellen).
SchlagwörterAmerika, Armut, Bericht, Bolivien, Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungspolitik, Gesellschaft, Human Development, Institutionen, Quellenmaterial, Sozialstruktur, UNDP
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung