Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1998 > 02 > 34     vorheriger Artikel | nächster Artikel


ÜberschriftCrea Albores fuerza antimotines de „500 mujeres sin armas"
ÜberschriftTuxtla Gutiérrez, Chis., lo. de febrero n Como parte del proce so de restructuración del sistema de seguridad pública en el esta do, se conformará un grupo antimotines de 500 mujeres que no contarán con armamento para desempeñar su labor, „a fin de evitar enfrentanúentos", anunció el gobernador Roberto Albores Guillen. (...)
MediumLa Jornada, México D.F.
LandMexiko
SpracheSpanisch
Erscheinungsdatum1998-02-02
AutorAngeles Mariscal
Anzahl Artikel-Seiten1
Seite im Pressespiegel34
AbstractInformationspaket zur Entwicklung im Chiapas-Konflikt im Februar: - Übersicht über die Kernpunkte der (zu dem Zeitpunkt PRI-majorisierten) parlamentarischen Vermittlungskommission COCOPA vom November 1996 und die neuen "Anmerkungen" der Regierung vom Februar 1998. - Kommentar zur fortschreitenden Militarisierung.- Kommentar aus Anlaß des 2. Jahrestages der Unterzeichnung'Abkommens von San Andrés über verfaßte Rechte und Kultur der indigenen Gruppen.- Maßnahmen der lokalen Regierung zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit (Aufbau einer "Frauenfront ohne Waffen")- Erklärung von EZLN-Sprecher Marcos zum Besuch der internationalen Menschenrechtsdelegation aus Europa.- Bericht von einer Pressekonferenz der Menschenrechtsdelegation. Der Wortlaut des Berichts der Delegation liegt uns vor (198 Seiten).- Kommentar zur Ausweisung des französischen Priesters Michel Chanteau.- Bericht zur Unregierbrkeit in Chiapas.
SchlagwörterAmerika, Bundesstaat, Frauenorganisation, Innenpolitik, Innenpolitischer Konflikt, Mexiko, Sicherheit, Verbandswesen, Verwaltung
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung