Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1998 > 07 > 31     vorheriger Artikel | nächster Artikel


ÜberschriftZedillo: el doble lenguaje es de quienes alientan la injerencia externa
ÜberschriftEn un mensaje transmitido íntegramente por radio y televisión a todo el país, el presidente Ernesto Zedillo puntualizó que el Ejército permanecerá en Chiapas para evitar enfrentamientos entre comunidades; dijo que el gobierno no tolerará grupos paramilitares, „de cualquier signo". (...)
MediumLa Jornada, México D.F.
LandMexiko
SpracheSpanisch
Erscheinungsdatum1998-07-01
AutorRosa Elvira Vargas
Anzahl Artikel-Seiten3
Seite im Pressespiegel31
AbstractPräsident Zedillo hielt Anfang Juli bei einer seiner in letzter Zeit wiederholten Chiapas-Reisen in Simojovel eine Grundsatzrede, die von der politischen Opposition, von Kirchenvertretern und NROs scharf kritisiert wurde. Der Schriftsteller Carlos Monsiváis bewitzelte den "Regierungstourismus" nach Chiapas, der zu nichts führe.
SchlagwörterAmerika, Bundesstaat, Chiapas, Guerilla, Innenpolitik, Innenpolitischer Konflikt, Krieg, Mexiko, Quellenmaterial, Rede, Staat, Staatsoberhaupt, Verwaltung
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung

 
Weitere Seiten des Artikels:1  2   3