Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1975 > 04 > 3     vorheriger Artikel | nächster Artikel


3.235.11.178IP:
ÜberschriftKissinger Censura a Venezuela y Ecuador y Admite que Está en Peligro el Diálogo con América Latina
ÜberschriftAsí como es incorrecto que nosotros presionemos a los demás, creemos que es incorrecto que se nos presione a nosotros, expresó el Secretario de Estado - Kennedy introdujo en e! Congreso un proyecto destinado a eliminar las discriminación que hace la Ley de Comercio a los dos países - "Los latinoamericanos, molestos por la Ley Comercial, suspenden su diálogo con los Estados Unidos", tituló el "New York Times" .
MediumEl Universal, Caracas
LandVenezuela
SpracheSpanisch
Erscheinungsdatum1975-01-29
Anzahl Artikel-Seiten1
Seite im Pressespiegel3
AbstractDer von US-Aussenminister Henry Kissinger im Februar 1974 angekündigte "neue Dialog" mit den lateinamerikanischen Nachbarstaaten ist ins Stocken geraten. Anlass ist die Verabschiedung des neuen amerikanischen Handelsgesetzes, das Venezuela und Ekuador als Mitgliedsstaaten der OPEC von Handelspräferenzen ausschliesst und das von allen lateinamerikanischen Regierungen als diskriminierend abgelehnt wurde. Der oppositionelle Senator Edvard Kennedy will Vermittlungsvorschläge unterbreiten, s.a. S. 35.
SchlagwörterAmerika, Außenpolitik, Außenwirtschaft, Ekuador, Institutionen, Lateinamerika, OPEC, Pazifik, USA, Venezuela
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung

 
3.235.11.178IP: