Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1992 > 10 > 171     vorheriger Artikel | nächster Artikel


18.232.177.219IP:
ÜberschriftCollor nega ter se beneficiadlo de corrupção
ÜberschriftEm sua defesa, presidente afastado se diz surpreso com 'fantasmas' e admite quePC Farias fazia depósitos na conta de Ana
MediumJornal do Brasil, Rio de Janeiro
LandBrasilien
SprachePortugiesisch
Erscheinungsdatum1992-10-25
AutorLUIZ ORLANDO CARNEIRO
Anzahl Artikel-Seiten2
Seite im Pressespiegel171
AbstractDas für Präs. Collor niederschmetternde Ergebnis der Abstimmung über die Zulassung eines Amtsenthebungsverfahrens durch die Abgeordnetenkammer (weit über die erforderlichen 336 Stimmen) ist Folge einer systematischen politischen Gruppenarbeit. Am 2.10.1992 übergibt Präs. Collor das Präsidentenamt an seinen Stellvertreter für die Dauer des Verfahrens. Mit einer aggressiven Ansprache stellt Präs. Collor seine Verteidigung vor. Ein Sonderausschuss des Senats nimmt bei 16 Für- und 1 Gegen-Stimme den Untersuchungsbericht an, der die Amtsenthebung empfiehlt. Der Leitartikel einer argentinischen Wochenzeitung unterstreicht am Beispiel Brasiliens die Macht der Demokratie gegen die Korruption. Aufdeckung der wundersamen Vermögensvermehrung des (arm geborenen) PMDB- Vorsitzenden Orestes Quercia.
SchlagwörterAmerika, Brasilien, Desintegration, Korruption, Parlament, Regierung, Staat, Staatsoberhaupt
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung

 
Weitere Seiten des Artikels:1  2  

18.232.177.219IP: