Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1995 > 06 > 115     vorheriger Artikel | nächster Artikel


3.238.125.76IP:
ÜberschriftLey de Punto Final, o punto final a la ley
ÜberschriftCada tanto los políticos hablan de una Ley de Punto Final, y cada tanto, después de algunos entredichos, envían al olvido, la propia ley de olvido jurídico. La discusión ni se abre del todo ni se cierra del todo, no se trata ni se deja de lado y parece un claro indicio de la herida abierta y la ambigüedad que tiene nuestra sociedad en el tema de la justicia y en el tema de la ley.
MediumAcción, Asunción
LandParaguay
SpracheSpanisch
Erscheinungsdatum1995-06-15
AutorJosé Carlos Rodríguez
Anzahl Artikel-Seiten2
Seite im Pressespiegel115
AbstractKommentar zum Ausbleiben einer gesetzlichen Handhabe für die Behandlung von Menschenrechtsverbrechen während der Stroessner-Diktatur (trotz aller Debatten seit 1989).
SchlagwörterAmerika, Menschenrechtsverletzung, Paraguay, Recht, Vergangenheitsbewältigung, Öffentliches Recht, Völkerrecht
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung

 
Weitere Seiten des Artikels:1  2  

3.238.125.76IP: