Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1995 > 10 > 51     vorheriger Artikel | nächster Artikel


3.235.60.144IP:
ÜberschriftEcuador: Sigue en tinieblas
ÜberschriftEl Congreso eligió a Eduardo Peña Triviño como vicepresidente del país en reemplazo de Alberto Dahik, quien renunció y huyó a Costa Rica, luego de que el poder judicial dictara una orden de detención por presuntos malos manejos de los fondos reservados del Estado (...)
MediumALAI, Quito
LandEkuador
SpracheSpanisch
Erscheinungsdatum1995-10-26
AutorEduardo Tamayo
Anzahl Artikel-Seiten2
Seite im Pressespiegel51
AbstractEduardo Pefta Trivifio, neuer Vizepräsident Ekuadors, spricht sich für die Fortsetzung des neoliberalen Wirtschaftskurses der Regierung aus. Sein amtsenthobener Vorgänger, Alberto Dahik, fand zwischenzeitlich in Costa Rica ein vorläufiges Exil.
SchlagwörterAmerika, Ekuador, Wirtschaftspolitik
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung

 
Weitere Seiten des Artikels:1  2  

3.235.60.144IP: