Logo GIGA Informationszentrum

Zur Übersicht der Pressespiegel nach Jahren > 1996 > 01 > 203     vorheriger Artikel | nächster Artikel


44.192.65.228IP:
ÜberschriftBird estuda demarcação
ÜberschriftO Banco Mundial (Bird) está estu dando a suspensão da liberação de re cursos para a demarcação das 127 áreas indígenas da região amazônica, segundo o responsável pela instituição norte-americana no País, Denis Mar-rack. Essas terras fazem pane do Pla no Piloto, programa definido em outu bro passado, cuja verba anual é de USS 2.5 milhões" (...)
MediumGazeta Mercantil, São Paulo
LandBrasilien
SprachePortugiesisch
Erscheinungsdatum1996-02-07
AutorMariangela Galiucci
Anzahl Artikel-Seiten1
Seite im Pressespiegel203
AbstractTrotz weltweiter Proteste macht Präsident Cardoso mit einem Regierungsbeschluss das Dekret 22/1991 rückgängig, was dazu führt, daß 307 von insgesamt 554 Indianerreservaten nunmehr gerichtlich angefochten werden können. Wenige Tage später erhebt eine Viehfarm vom Mato Grosso do Sul Einspruch gegen das Reservat Sete Cerros. Indianer- und Kirchenorganisationen wenden sich an die Weltbank mit der Bitte um Stornierung der für die Demarkation von 127 Indianerreservaten vorgesehenen Kredite im Amazonas-Gebiet. In einer Resolution beklagt das Europäische Parlament den mit dem Dekret 1775/96 offenbar gewordenen Rückschritt der brasilianischen Indianerpolitik.
SchlagwörterAmerika, Brasilien, Indigene Bevölkerung, Volksgruppe
 

Aus Urheberrechtlichen Gründen stehen Ihnen die Digitalisate der Pressespiegel nur an Arbeitsplätzen von Bibliotheken zur Verfügung, die Print-Exemplare der Pressespiegel im Bestand haben, u.A. im GIGA German Institute of Global and Area Studies in Hamburg, in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sowie am Ibero-Amerikanischen Institut (IAI Berlin).

print version not available Ihr Arbeitsplatz konnte keiner Bibliothek zugeordnet werden.

In der Zeitschriftendatenbank (ZDB) sind Bibliotheken verzeichnet, die Bände der Pressepiegel in ihrem Bestand haben: Bibliotheken mit Bestandsnachweis

Eine kostenpflichtige Bestellung von Kopien ist über Bibliotheksverbünde und subito möglich. Eine Liste finden Sie ebenfalls in der Zeitschriftendatenbank. Dokumentlieferung

 
44.192.65.228IP: